Aktuelles - Neuerscheinung:

Mein neuer biografischer Roman 'Fremdes Kind, so nah' wird am 1.September 2022 eröffentlicht.  Es handelt sich um die Lebensgeschichte eines Adoptionskindes aus Kolumbien, die aus Sicht der Adoptivmutter erzählt wird. Mit sieben Jahren ist Maria nach Deutschland  gekommen. Trotz liebevoller Zuwendung bestimmen ihre Erfahrungen mit Gewalt, Hunger und Mißbrauch ihr Leben. Auf der Suche nach sich selbst vagabundiert sie durch Europa und Amerika.  Ihre Mutter ist immer für sie da. Nur einmal nicht ...                                                                                                                                       Der Roman beruht auf wahren Begebenheiten.         

Nach der Veröffentlichung 'Zerbrochenes Deutsch'  habe ich zwei Romane abgeschlossen.


1. Arbeitstitel:

                                         "Fremdes Kind, so nah",


ein biographischer Roman, indem es um die Entwicklung und Integration eines siebenjahrigen Adoptivkindes aus Bogotá geht, dessen Leben durch traumatische Erlebnisse in Kolumbien und ihren Erfahrungen als People of Collor in Deutschland geprägt sind.

In den Text, der aus der Sicht der Mutter geschrieben ist, fließen Kommentare der 30jährigen Adoptivtochter ein, die das Geschriebene in einer für sie ausweglosen Situation heimlich liest. Ihre Stimme trägt ganz wesentlich zum Verständnis dieses krisenhaften Lebenslaufes bei.

Das sie ihre Adoptovmutter trotz all des Kummers, den sie ihr bereitet hat, unverbrüchlich  liebt, wird ihr erst beim Lesen dieses Textes deutlich. Dennoch vermag das ihre Entscheidung nicht mehr zu beeinflussen.



2. Arbeitstitel:

                                          "Schaltjahre",


indem drei miteinanander verwobene  Lebens- und Liebesgeschichten erzählt werden.


Inhaltsangabe:

An Georgs 80. Geburtstag warten seine geschiedene Frau Hanna und seine Lebensgefährtin Viola gemeinsam mit ihm auf den Adoptivsohn Martin, der nach seinem Abitur vor drei Jahrzehnten den Kontakt zu seinem Adoptivater ohne jede Begründung abgebrochen hat.

Wird Martin der Einladung zu diesem besonderen Geburtstag folgen? Werden sie endlich den Grund für seinen Rückzug erfahren? Und wenn - welche Folgen ergeben sich daraus?

Im Verlauf dieses Tages wird die gemeinsame Lebens- und Liebesgeschichte von Georg, Hanna und Viola deutlich - auch wie oft sie miteinander aneinander vorbeigelebt haben. Was bedeutete das in der Vergangenheit - und was jetzt?

Kann es gelingen trotz zunehmender Einschränkungen - bei Georg zeigt sich eine beginnende Demenz -  in Würde zu altern? Was kann dem Leben jetzt noch Inhalt und Sinn geben? Werden ihre jeweiligen Kraftquellen wirksam bleiben, oder werden sie mit zunehmendem Alter versiegen?  Können sie diesen letzten Lebensabschnitt gemeinsam gestalten - oder müssen sie es so gar?

 


                      

                                                            '